Das Kinderdorf „Niedersachsen" in Dissen hat sich in seiner 35 jährigen Geschichte zu einer systemisch orientierten Facheinrichtung der Kinder- und Jugendhilfe mit ausdifferenzierten stationären und ambulanten Erziehungshilfeangeboten entwickelt und beteiligt sich an der Gemeinwesen-arbeit in den Kommunen Dissen und Bad Laer.

 

Unser Selbstverständnis und unser Leitbild der stationären und ambulanten Maßnahmen
Das Kinderdorf „Niedersachsen" ist ein pädagogisch gestalteter und professionell strukturierter Lebensort für Kinder und Jugendliche, der förderliche Lebens- und Entwicklungsbedingungen schafft und der ihnen hilft, die Folgen ihrer individuellen und/oder sozialen Problemlagen zu bewältigen und zu verarbeiten.

 

Das Kinderdorf „Niedersachsen" bietet Kindern und Jugendlichen einen verlässlichen, tragenden Lebensort; kurz: ein Zuhause für kürzere oder längere Zeit. Unsere Betreuung und Begleitung ist je nach Auftrag durch die Jugendämter/Personensorgeberechtigten auf Verselbständigung bzw. Rückführung zu den leiblichen Eltern ausgerichtet.

 

Es ist das Ziel unserer Arbeit, die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen im Rahmen ihrer Potentiale zu Menschen voller Zuversicht, Lebenskraft und Lebensfreude auszubilden, ihre Ressourcen und Potentiale frei zu legen, daran anzuknüpfen, sie zu stärken und sie weiter zu entwickeln sowie die Entfaltung einer eigenen Lebensgestaltung und Autonomie möglich zu machen.
Die pädagogische Grundhaltung ist von systemischen Denk- und Handlungsansätzen geprägt.

 

Stationäre und ambulante Maßnahmen des Kinderdorfes, § 27 ff., SGB VIII:

  • 3 Kinderdorffamilien (KJHG § 34) mit insgesamt 14 Plätzen
  • 2 Wohngruppen (KJHG § 34) mit insgesamt 16 Plätzen
  • 3 Heilpädagogische Wohngruppen (KJHG §§ 34, 35a) mit insgesamt 21 Plätzen
  • 1 Heilpädagogische Trainingsgruppenwohngemeinschaft (KJHG §§ 34, 41) mit 5 Plätzen
  • Intern (ambulant) betreutes Wohnen (KJHG §§ 41) für Singles, Paare und Wohngemeinschaften
  • Sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistandsschaften und Nachbetreuung (KJHG §§ 27 (2), 29, 30, 31, 35)

Neben diesen  Maßnahmen der Jugendhilfe sind wir ein verlässlicher Partner im Sozialraum mit unseren offenen Angeboten und damit Teil des Gemeinwesens in Dissen und Bad Laer. Zur Zeit verantworten wir folgende

Leistungsübergreifende Angebote:
  • Sozialpädagogischer Hort (KJHG § 22) - 10 Plätze
  • Jugendtreff „Fifty one“ (KJHG §§ 11,13) in der Stadt Dissen
  • Jugendzentrum „Vil-Laer" in der Nachbargemeinde Bad Laer (KJHG §§ 11,13)      
  • Nachmittagsbetreuung i.d. Grundschule am Salzbach in Bad Laer
  • Schulbegleitung i.d. Grundschule am Salzbach in Bad Laer
  • Offene Ganztagsschule an der Grundschule am Salzbach
  • Offene Ganztagschule an der Geschwister-Scholl-Oberschule
  • Familienservicebüro in Bad Laer und in Dissen
  • Kinderferienbetreuung und Sommerferienspiele in Bad Laer
  • Kinder- und Familienzentrum Dissen - KiFaZ

Leitung des Kinderdorfes:
Helmut Redeker, Diplom-Pädagoge, Systemischer Berater
Tel.: 0 54 21 / 94 24 - 11

Email:


Pädagogische Beratung:
Karin Meyer  Diplom-Sozialpädagogin  - 13
Carolin Hohnhorst Diplom-Sozialpädagogin  - 12
Michaela Vaak  Diplom-Sozialpädagogin/-arbeiterin  - 14

Anschrift:
Westfälisches Kinderdorf Niedersachsen, Wallisstr. 4, 49201 Dissen
Tel.: 0 54 21 / 94 24 - 0    Fax:  0 54 21 / 94 24 - 20
Email:  



Uhren gesucht



>>>

D-Mark und Währungen



 >>>

Briefmarken gesucht

>>>

Musikinstrumente

>>>

Projektbezogene Spende

Lernen Sie unsere Projekte kennen

Spende

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Fachinformationen

Umfangreiche Infomationen rund um WEKIDO

DZI Spendensiegel

Der Verein Westfälisches Kinderdorf e.V. geht absolut vertrauenswürdig mit Ihren Spenden um. Das garantieren wir Ihnen. Bestätigt wird dies alljährlich durch das Deutsche Zentralinstitut für  soziale Fragen (DZI).

 

DZI Spendensiegel